Aktivierung des Smaragdkristalls

Der 23. Weltlichtkongress

Geweihtes Heilwasser

Weltlichtkongress in Washington im August 2010

Lichtereignisse

Der 23. Weltlichtkongress in Tucson/Arizona

Über dreihundert Menschen aus aller Welt haben sich vom 15. Bis zum 20. August 2009 in Tucson/Arizona versammelt, um als Vertreter für die gesamte Menschheit den nächsten Schritt der Evolution auf unserem Planeten energetisch zu empfangen, zu verankern und auszubreiten; um in völliger Hingabe an das Göttliche und in unendlicher Liebe für unseren Planeten und für alles sich darauf entwickelnde Leben , in EINEM vereinten Herzen als gewaltiger Lichtkelch zu dienen.

Die geistige Welt, die spirituelle Hierarchie, hatte für diesen Kongress angekündigt, dass eine Verbindung mit den lemurischen Energien, mit dem göttlichen Originalplan, der göttlichen Blaupause für diese Erde entstehen würde, die zu einer nie zuvor dagewesenen Aktivität des Lichts führen sollte, die ALLE von den Menschen erschaffenen Übel wie Krieg, Gewalt, Krankheit, Mangel, Armut, Gier, Neid, Angst…HEILEN WÜRDE und auf der physischen Ebene manifestieren würde. Was nichts weniger bedeutet als das Erschaffen einer neuen Oktave der Göttlichkeit und der Beginn des Zeitalters von Frieden und Wohlstand auf der Erde.

Was genau ist durch den Lichtkelch, den die Menschen auf diesem Treffen in Tucson gebildet haben geschehen?

Die Reinigung und Heilung der physischen Ebene

Zunächst wurde eine Lichtaktivität zur universalen Heilung der physischen Körper aller Menschen bewirkt. Die smaragdgrüne Flamme mit einer violetten Aura, dem stärksten Licht der Heilung in der fünften Dimension, wurde in die Körper aller Menschen gelodert, jede Zelle, jedes Elektron wurde in diesem Licht gebadet, alles was nicht in Übereinstimmung mit dieser heilenden Lichtfrequenz war, wurde herausgespült und transformiert. So dass für jeden Menschen auf der Erde das vollkommene reine Konzept seines Körpers geschaffen wurde. Dieses Konzept wird solange von einem göttlichen Wesen, einem „stillen Wächter“ (silent watcher“) in heiliger Konzentration gehalten, bis wir uns dieser Vollkommenheit öffnen und sie tatsächlich in unseren physischen Körpern manifestieren.

(Stille Wächter gibt es für jede Schöpfung im Universum. Von dem Konzept einer Blüte bis zum Entwurf einer Galaxie sind sie verantwortlich für das Aufrechterhalten der vollkommen Schwingung der göttlichen Ideen).

Die Feuertaufe

Was ist die Taufe mit heiligem Feuer? Als unser geliebter Jesus Christus seinen dramatischen Tod am Kreuz gestorben und auferstanden war, und die Jünger anfangen sollten zu predigen, strauchelten sie und versteckten sich…bis zum Tage des Pfingstgeschehens; dem Tag ihrer Feuertaufe, als sie in einem Raum der Stille mit dem Feuer des heiligen Geistes getauft wurden. Dann konnten sie hinaus gehen in die Welt und in allen Sprachen die Botschaft der Liebe und Vergebung Christi verkünden…

Diese Feuertaufe haben am 17. August 2009 alle Menschen empfangen.

In der Präsens von Jesus, von Mutter Maria und von Maria Magdalena öffneten und weiteten sich die Herzen aller Menschen auf dem Kongress in Tucson und ließen alle Seelen auf diesem Planeten in die heilige Flamme ihres Herzens, auch jene, die die dunklen Aspekte der menschlichen Schöpfungen ausleben, und hielten sie in der Flamme der Vergebung, in der Flamme der bedingungslosen Liebe.

Das machte die Ausschüttung der heiligen Taufe des Feuers möglich, die uns ewiglich voller Hingabe nach dem besten Ausdruck der göttlichen Absicht und des göttlichen Seins streben lässt.

Das zweite Kommen Christi

Christus hatte versprochen wieder zu kehren, wenn der 7. Engel beginnen würde zu tönen. Der 7. Engel ist der 7. Strahl Gottes, der violette Strahl der Freiheit, der Gnade, des Mitgefühls und der Umwandlung. Es ist das Zeitalter, das JETZT anbricht.

So war es auch Kwan Ying (eine Hüterin der violetten Flamme) mit ihrem Gefolge , die am 18. August in die Aura der versammelten Menschen in Tucson eintrat, um alle menschlichen Schöpfungen das Übels, der Abweichung und Irritation in der göttlichen liebenden Kraft ihres Mitgefühls, und ihrer Gnade zu reinigen und zu transformieren. Durch die Verbindung der anwesenden Menschen in Tucson zu allen ihren Vorfahren seit Beginn der Zeit waren alle Seelen der gesamten Menschheit anwesend.

Und dann war es vorbereitet: unser geliebter Jesus Christus steigt in der überstrahlenden Herrlichkeit seiner Göttlichkeit hinab in die Atmosphäre unserer Erde und hält alle Menschen in dem Licht der dreifaltigen Flamme seines Herzens. Er wird diese Position halten, bis alle Menschen in der Lage sind, sich vollkommen mit dem Christus-Bewusstsein zu verbinden.

Frieden und Fülle auf Erden

Der goldene Strahl des ewigen Friedens und der Fülle durchzieht alle Königreiche der Schöpfung, das Reich der Naturgeister und Geister der Elemente, Das Reich der Menschen, die Gefilde der Engel sowie den Geist von Mutter Erde . Jedes Elektron bewusster Lebensenergie pulsiert in der Frequenz von himmlischen Frieden und Fülle.

Heilige Weihung durch Erzengel Raffael

Nach diesen Geschehnissen stieg Erzengel Raffael herab in seiner strahlenden smaragdgrünen Flamme und er legte seine Hände, die strahlende grüne Feuersonnen waren,

auf unseren Kopf: so dass unsere Gedanken Zugang zu den Gedanken Gottes haben.

Auf unsere Herzen: so dass wir immer Liebe und Fülle ausstrahlen.

Auf unsere Augen: so dass wir Vollkommenheit in allem sehen, was da ist.

Auf unsere Ohren: so dass wir jedem zuhören, der mit uns sprechen will

Auf unseren Mund: so dass wir die Wahrheit sprechen, wann immer wir ihn öffnen, um zu kommunizieren.

Wir verfügen jetzt über einen höheren Grad inneren Wissens.

Aufstieg der Erde

Jedes Wesen im Universum von allen Ebenen der Göttlichkeit, alle galaktischen Wesen, alle Engel, alle aufgestiegenen Meister richteten ihren liebenden Fokus auf den Planeten Erde, und überströmten ihn mit den Energien und dem reinen göttlichen Licht ihrer Präsenz.

Eine riesige Lotusblüte aus weißem Licht formte sich um den Körper von Mutter Erde und trug sie zärtlich, liebevoll, behutsam auf der Spirale der Evolution empor; in die fünfte Dimension, in das Christusbewusstsein.

Die neue Erde ist geboren.

In tiefer Dankbarkeit und Demut.

Ich bin meinem inneren Auftrag gefolgt, die überwältigen Geschehnisse in meinen eigenen kurzen Worten weiterzugeben. Ich möchte aber alle anregen, den Bericht von Patricia Cota-Robles selbst , der bald auf ihrer website erscheinen wird, zu lesen (es gibt dort auch eine deutsche Übersetzung) , um mit den heiligen Energien in unmittelbaren Kontakt zu kommen. www.eraofpeace.org

Info

Tucson/Arizona ist der Sitz des 1987 von Patricia Cota-Robles und Kay Meyer gegründete Instituts des „New Age Study for Humanity’s Purpose“ der „Studie über die Aufgabe der Menschheit im neuen Zeitalter“. Die beiden bedingungslos der Göttlichkeit dienenden Frauen erhielten nach der Harmonischen Konvergenz ( eine besondere Sternenkonstellation, die Menschen auf der ganzen Welt dazu veranlasste, sich an verschiedenen Orten der Erde zusammenzufinden, zu meditieren und die göttlichen Energien und Botschaften zum Beginn eines neuen Sternezeitalters, des Wassermannzeitalters, aufzunehmen) die Aufgabe, diese Organisation zu gründen und um den Jahrestag dieses Ereignisses einen weltweiten Kongress einzuberufen, an dem die geistige Welt gemeinsam mit erwachten und erwachenden Menschen neue Dimensionen des Lichts auf die Erde bringen und das Zeitalter des Friedens einläuten kann.

Vorangegangen waren an diesem Ort Anfang der achtziger Jahre auf unserem gesegneten Planeten wunderbare Heilungsvorgänge: es hatten sich Seelen aus Lemurien, dem ersten, dem paradiesischen Kontinent (ihr erinnert Euch ?!) inkarniert, um in göttlicher Liebe ihre Schwestern und Brüder zu befreien, die beim Untergang Lemuriens nicht ins Licht gehen konnten; zu jenem Zeitpunkt war die durch die Menschen auf ihren Irrwegen erschaffene Negativität so groß , dass ein Riss im Ätherkörper der Erde entstanden war, in dem viele Seelen stecken blieben. Sie konnten weder ins göttliche Licht aufsteigen noch eine weitere Inkarnation auf der Erde annehmen, sie waren lange Zeitalter in einer Stagnation gefangen.

Die liebenden selbstlosen Seelen, die zur Befreiung dieser Brüder und Schwestern angetreten waren, eine Gruppe von Menschen um die beiden Frauen Kay Meyer und Patricia Cota-Robles, dienten nach göttlichem Auftrag drei Jahre als Kanal für die Flamme der „Verklärenden Göttlichen Liebe“, (transfiguring Divine Love) die sie empfingen und am Ventana Canyon verankerten. Nach diesen drei Jahren, 1983, erhielten sie den Auftrag, eine Aktivierung der Energien der Göttin der Freiheit, die über Long Island, New York pulsieren, vorzunehmen. Damit war die Befreiung der eingeschlossenen Seelen vollbracht und der ätherische Körper der Erde war nach vielen Zeitaltern geheilt.

Über Tucson vibriert der Tempel des geliebten Johannes, des Lieblingsjüngers Jesu, der die Energien des Neuen Jerusalem (der neuen Erde) hält.

Kerstin Brenninkmeijer ist seit 7 Jahren aktiv an der Schwingungsanhebung und Heilung der Erde durch die Arbeit mit Erdenhüter-Kristallen beteiligt. Der new Age Study of Humanity in Tucson/Arizona ist sie seit 10 Jahren verbunden.

www.erdenhueter-berlin.de

links | kontakt | impressum | © erdenhüter-berlin 2009

Unsere Vision | Über Erdenhüter-Kristalle | Erdenhüter in Berlin | Wolfgang Hahl
Lichtereignisse | Über uns | Aktuell